Logo des CDU Kreisverband Böblingen

Aktuelles

  • CDU KV Böblingen

CDU Kreisverband Böblingen auf Klausurtagung in Straßburg und Kehl

Der im Februar neugewählte CDU Kreisvorstand besuchte im Rahmen seiner Klausurtagung das Europaparlament in Straßburg und setzte Kurs für die kommenden zwei Geschäftsjahre. Vor dem Beginn der Klausurtagung und der konstituierenden Sitzung besuchten die Mitglieder des CDU Kreisvorstands das Europaparlament in Straßburg. Vizepräsident Rainer Wieland gewährte ihnen einen exklusiven Blick hinter die Kulissen und erklärte die parlamentarischen Arbeitsabläufe.

Im gemeinsamen Gespräch wurde vor allem über den Brexit, den Umgang der EVP mit dem ungarischen Ministerpräsidenten Viktor Orbán und die aktuell im Parlament und Rat beratene Urheberrechtsrichtlinie diskutiert. Der CDU Kreisvorsitzende Michael Moroff sprach sich dabei für eine Neureglung des Urheberrechtes im digitalen Binnenmarkt aus. „Wir müssen Rechteinhabern und Kreativen im Netz den Rücken stärken", betonte er, „leider wurde die sachliche Debatte durch YouTube und andere große Konzerne aufgeheizt. Der jetzige Vorschlag der CDU Digital- und Rechtspolitiker für die Umsetzung der europäischen Richtlinie im nationalen Recht trägt den Interessen der Urheber Rechnung und sorgt gleichzeitig dafür, dass Uploadfilter nicht nötig sind." Somit werde auch dem Koalitionsvertrag zwischen Union und SPD Rechnung getragen, welcher Uploadfilter als unverhältnismäßig ablehnt. Auf der anschließenden Klausurtagung stand primär die Erneuerung und Modernisierung der CDU im Kreis Böblingen im Vordergrund. Der CDU Kreisverband soll in den nächsten zwei Jahren einen neuen Kurs setzten und die vielen Chancen der Digitalisierung wahrnehmen. Innerhalb dieses Erneuerungsprozesses möchte der Kreisvorstand die Kommunikation mit den knapp 1400 Mitgliedern verbessern. „Die Einbindung der Ehrenamtlichen hat für mich oberste Priorität", so Moroff abschließend.

Zum Seitenanfang