Logo des CDU Kreisverband Böblingen

Aktuelles

  • CDU Waldenbuch

Leon Kolb rückt in den Gemeinderat nach - Dietrich Ruckh legt Mandat als Stadtrat nach 15 Jahren nieder

Dietrich Ruckh wird sein Mandat als Stadtrat im Waldenbucher Gemeinderat zum 17. Dezember 2019 niederlegen. Der Gemeinderat stimmte dem Antrag des 55 Jahre alten Bauunternehmers in seiner öffentlichen Sitzung am 26. November einstimmig zu. Mit Wirkung zum 18. Dezember wird Leon Kolb in den Waldenbucher Gemeinderat nachrücken.

Dietrich Ruckh begründet seine Entscheidung mit neuen beruflichen Herausforderungen, die in nächster Zeit auf ihn zukommen. Dazu möchte er mehr Zeit mit seiner Familie verbringen. „Ich habe mich immer in Verantwortung für das Wohl unserer Bürger und in Verantwortung der städtischen Finanzen im Gemeinderat eingesetzt. Mit meiner Erfahrung aus Familie, mit vier Kindern und den vielfältigen Aufgaben als Bauunternehmer habe ich mich konstruktiv eingebracht. Diese Erfahrungen werden aber immer weniger gefragt, werden durch Vorschriften und Verordnungen ersetzt, was die Arbeit im Ehrenamt deutlich erschwert“, erklärte Dietrich Ruckh im Anschluss an seine vorletzte Gemeinderatssitzung, „nach vielen Überlegungen in den letzten Wochen bin ich zum Entschluss gekommen, dass meine Zeit am Ratstisch nun vorbei ist. Neue Herausforderungen kommen in meinem beruflichen Alltag auf mich zu und aufgrund der umfangreichen ehrenamtlichen Arbeit blieb zu wenig Zeit für meine Familie übrig.“ Deshalb sei für ihn nun der Zeitpunkt gekommen, das Amt des Stadtrats in neue Hände zu legen. Leon Kolb, welcher am morgigen Donnerstag seinen 21. Geburtstag feiert, freut sich über die neuen Aufgaben. „Ich bin gespannt auf die Zusammenarbeit im Gemeinderat und Blicke optimistisch in die Zukunft“, betont Kolb im Anschluss an die Gemeinderatssitzung, „in den nächsten Jahren steht Waldenbuch vor großen Herausforderungen: der Ausbau unserer Infrastruktur muss unserem Wohlstand folgen; der Mangel an Wohnraum ist auch bei uns zu spüren. Gleichzeitig ist es unsere Plicht die Kommunalpolitik generationengerecht zu gestalten. Wir dürfen heute keine Schulden aufnehmen, die wir uns in Zukunft nicht leisten können.“ Leon Kolb studiert an der Universität Tübingen Politik- und Rechtswissenschaft und ist seit Mitte des Jahres Vorsitzender der Jungen Union Waldenbuch / Steinenbronn.

Zum Seitenanfang