Logo des CDU Kreisverband Böblingen

Aktuelles

  • CDU KV Böblingen

Matthias Miller einstimmig erneut zum JU-Chef gewählt

Matthias Miller aus Steinenbronn wurde auf der Jahreshauptversammlung der Jungen Union (JU) Kreisverband Böblingen am 10. Oktober 2020 in Waldenbuch für eine vierte Amtszeit einstimmig von über 40 Mitgliedern als Kreisvorsitzender bestätigt. Der 29-jährige Jurist und CDU-Landtagskandidat für den Wahlkreis Böblingen führt die JU im Landkreis Böblingen bereits seit 2017.

 

„Auch im letzten Jahr konnten wir unsere Mitgliederzahl weiter steigern“, hob Miller in seinem Rechenschaftsbericht hervor, „mit rund 360 Mitgliedern gehört die JU Böblingen nun zu den größten Kreisverbänden in ganz Baden-Württemberg.“ Die Junge Union habe seit der letzten Vorstandsneuwahl eine Reihe politischer Veranstaltungen organisiert. „Mit Dr. Carsten Linnemann, Dr. Stefan Wolf und Ergun Lümali diskutierten wir im Mai 2019 über die Herausforderungen der sozialen Marktwirtschaft; bei einer Veranstaltung mit Staatssekretärin Friedlinde Gurr-Hirsch und Andreas Kindler im Herbst schärften wir unser inhaltliches Profil in der Landwirtschaftspolitik“, betonte Miller und stellte ferner dar, dass im Zuge der Corona-Pandemie eine Reihe von Videokonferenzen mit hochkarätigen Gästen durchgeführt werden konnte. Die kommende Amtsperiode des Vorstands werde stark vom anstehenden Landtags- und Bundestagswahlkampf geprägt sein. Erklärtes Ziel ist es, die Direktmandate im Landkreis für die CDU zu gewinnen.

 

Zu Millers Stellvertretern wurden Alina Weinberger aus Renningen und Wahab Moradi aus Sindelfingen gewählt. Christopher Felder wurde als Kreisgeschäftsführer bestätigt, Nils Zerrer als Finanzreferenz. Lena-Marie Röhm bleibt Schriftführerin, Julian Walentin und Leon Kolb Medien- bzw. Internetreferent. Neue Mitgliederreferentin ist Noelle Krahn. Zu Beisitzern wurden gewählt: Felix Busch, Noah Grießbach, Kyle Henselmann, Lukas Kowalewski, Louis Krahn, Tim Laubengaier, Lea Maurer, Marcel Oppitz, Lenya Schweizer, Clara Specht und Dennis Weber.

 

 

Zum Seitenanfang