Logo des CDU Kreisverband Böblingen

Aktuelles

  • CDU KV Böblingen
  • Marc Biadacz

Spende statt Weihnachtskarten des CDU-Bundestagsabgeordneten Marc Biadacz

Das Geld, das normalerweise für den Versand von Weihnachtskarten ausgegeben wird, spendet der direkt gewählte Bundestagsabgeordnete des Landkreises Böblingen, Marc Biadacz, alljährlich für einen guten Zweck. Dieses Jahr unterstützt der CDU-Abgeordnete mit seiner Spende die Rathausaktion Weihnachtswunschbaum sowie das Pflegeheim Gustav-Fischer-Stift in Hildrizhausen.

"Ich freue mich sehr, dass die Spende direkt bei den Menschen hier im Landkreis Böblingen ankommt", so Marc Biadacz. Mit Hilfe des Weihnachtswunschbaumes bekommen hilfsbedürftige Kinder aus Hildrizhausen einen Wunsch erfüllt. Außerdem spendete Biadacz an das Pflegeheim Gustav-Fischer-Stift. Dort wird die Spende für Sonnenschirme für den Außenbereich und zur Freude der Bewohnerinnen und Bewohner verwendet. Der Böblinger Bundestagsabgeordnete Marc Biadacz konnte bei seinem Besuch vor Ort das Motto des Pflegeheimes "Mitten im Ort - gut aufgehoben" erleben. "Es ist wirklich beindruckend zu sehen, mit wie viel Hingabe, Motivation und Kreativität sich die Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter hier für die Bewohner einsetzen", so der Sozialpolitiker.

Die Initiatorin des Weihnachtswunschbaumes Marion Leitner, die auch Gemeinderätin in Hildrizhausen ist, Heimfürsprecherin Gerlinde Messer und Pflegeleiter Bruder Eduard Deaconu sowie einige Bewohnerinnen und Bewohner haben den Böblinger Abgeordneten herzlichst empfangen und sich mit ihm über die anstehende Weihnachtszeit sowie die Herausforderungen der aktuellen politischen Lage ausgetauscht. Bruder Eduard Deaconu berichtete von der Balance zwischen hochwertiger Pflege, angemessenen Pflegesätzen, anfallenden Kosten und Wartelisten für Seniorinnen und Senioren. Marion Leitner griff anknüpfend Themen, wie die Situation der Kindertagesbetreuung für Angestellte in Pflegeberufen auf.

"Der Besuch im Gustav-Fischer-Stift hat mir einmal mehr gezeigt, wie wertvoll eine Stärkung des Pflegeberufes ist", so Marc Biadacz. "Jugendliche, die ein freiwilliges soziales Jahr absolvieren, fehlen uns", berichtet die Vorsitzende des VdK Kreisverbands Böblingen, Gerlinde Messer. "Daher trete ich schon seit langem für ein verpflichtendes Gesellschaftsjahr für alle jungen Frauen und Männer ein", erzählt Marc Biadacz. Erst jüngst auf dem CDU-Bundesparteitag habe er hierzu eine Rede gehalten, bevor die CDU Deutschlands diese Forderung mit in ihr offizielles Parteiprogramm mit aufgenommen habe.

Zum Seitenanfang